Sofortkontakt

Schädlingsinfo

Wir sind auch in Ihrer Nähe!

Wer zahlt die Kosten für eine Schädlingsbekämpfung, Mieter oder Vermieter?

Wiederkehrende Kosten für Maßnahmen zur Vorbeugung vor einem Schädlingsbefall kann der Vermieter im Rahmen der jährlichen Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umlegen. 

Die Kosten für eine Schädlingsbekämpfung bei einem akuten Befall - häufig mit Ratten, Mäusen oder Kakerlaken -  oder für die Entfernung eines die Mieter gefährdenden Wespennestes trägt grundsätzlich der Vermieter. Aber auch für einen Schädlingsbefall gelten die für alle anderen Mietmängel rechtlichen Regelungen und Grundsätze: Entsprechend muss der Mieter die Kosten der Schädlingsbekämpfung tragen, wenn der Vermieter beweisen kann, dass der Mieter

  • den Schädlingsbefall selbst verursacht oder jedenfalls gefördert hat
  • es unterlassen hat, den Vermieter über den Schädlingsbefall unverzüglich zu informieren und damit zur Vergrößerung des Schadens oder Erhöhung der Kosten beigetragen hat.

Die Beweislast trifft in diesen Fällen zwar erst einmal den Vermieter – gelingt ihm der Nachweis, kommt es zu einer Beweislastumkehr: Der Mieter muss nun den Entlastungsbeweis führen. Gelingt ihm dies nicht, hat er die Kosten zu tragen.

Kontakt

Unsere Zentrale in Hamburg
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg

Telefon: 040 890613970
Fax: 040 89061397299

Email: info@kissinger-service.de
Mobil: 0170 5548064

Weitere Einsatzgebiete

Visitenkarte für Ihr Smartphone

Scannen Sie diesen Code mit Ihrem Smartphone und speichern Sie so unsere Visitenkarte in Ihren Kontakten.

QR Code Kissinger